logo Newsgaming.de
Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Wie NFTs die Gamingwelt verändern könnten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Videospiele sind seit ihrer Erfindung extrem beliebt und gewinnen an immer weiterer Beliebtheit. Die Technologie, die für Videospiele genutzt wird, entwickelt sich immer weiter, und so ist es kein Wunder, dass neuerdings auch immer mehr Firmen Interesse an der NFT-Technologie zeigen.

Wie NFTs die Gamingwelt verändern könnten

Doch wie werden NFTs in Videospiele eingebunden? Und wie ist die bisherige Reaktion der Fans auf NFTs? Und gibt es vielleicht sogar schon Beispiele, bei denen die Technologie in Verbindung mit Spielmechaniken gezeigt wurde?

Was sind NFTs?

NFTs sind digitale Sammelobjekte, die auf der Ethereum-Blockchain gespeichert werden. Während normale Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum fungibel sind (das heißt, jede Münze ist gleich wertvoll wie die andere), sind NFTs nicht fungibel. Jedes NFT ist einzigartig und kann nicht dupliziert werden. Die Idee hinter den NFTs ist es, digitalen Inhalten einen realen Wert zu verleihen. Dazu gehören Bilder, Videos, Musikstücke oder Videospiele. Die Künstler oder Spielentwickler erstellen dann eine limitierte Anzahl von „Tokens“, die als NFTs bezeichnet werden. Diese Tokens können dann von Sammlern gekauft und gehandelt werden – so ähnlich wie Physical Trading Cards früher.

Wie funktionieren NFTs?

NFTs sind digitale Objekte, die mit einer einzigartigen ID versehen sind. Diese ID kann nicht geändert werden und stellt sicher, dass das Objekt nicht dupliziert werden kann. NFTs werden häufig in Videospielen genutzt, um einzigartige Gegenstände zu repräsentieren, die nur einmal existieren. Beispiele für NFTs in Videospielen sind Raritäten, Waffen oder Kosmetika.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Die meisten NFTs werden auf der Ethereum-Blockchain gespeichert. Ethereum ist eine Blockchain, die dafür entwickelt wurde, Anwendungen zu hosten und Transaktionen zu verarbeiten. Die Ethereum-Blockchain verwendet so genannte Smart Contracts, um Transaktionen abzuwickeln. Smart Contracts sind computergestützte Verträge, die automatisch ausgeführt werden, sobald bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Gibt es bereits Beispiele für NFTs in Videospielen?

Zahlreiche Unternehmen und Organisationen haben bereits NFTs auf der Ethereum-Blockchain entwickelt und verwendet. Eines der bekanntesten Beispiele ist das CryptoKitties-Spiel, in dem Spielern digitale Katzen verkauft und gehandelt werden. Jede Katze ist einzigartig und hat ihre eigene ID auf der Blockchain. Die Popularität von CryptoKitties führte dazu, dass die Ethereum-Blockchain im Dezember 2017 überlastet war, was zu erheblichen Verzögerungen bei Transaktionen führte.

Gibt es bereits Beispiele für NFTs in Videospielen?Doch nicht nur das: Auch der namhafte Spieleentwickler Ubisoft hat bereits NFT-Technologien genutzt. In dem Spiel “Ghost Recon Breakpoint” hat Ubisoft die eigene Ubisoft Quartz Technologie eingesetzt. Doch war dies nicht sonderlich erfolgreich: Nur wenige Gegenstände für einige hundert US-Dollar wurden verkauft, und der Ubisoft CEO Yves Guillemot hat verlauten lassen, dass NFTs und Blockchain Technologien künftig erstmal weiter erforscht werden bevor sie wieder in Videospielen genutzt werden. NFTs können auch außerhalb von Videospielen genutzt werden. Einige Künstler nutzen NFTs, um ihre Kunstwerke zu verkaufen und zu handeln. Fans wollen NFTs kaufen, um so ihre Lieblingskünstler zu unterstützen und ein einzigartiges NFT zu erhalten – oder damit zu handeln: Da jedes Kunstwerk einzigartig ist, kann es als NFT auf der Blockchain gespeichert und gehandelt werden. Andere Unternehmen nutzen NFTs als digitales Gutscheinsystem. Beispielsweise können Kunden bei einem Einkauf im Geschäft einen digitalen Gutschein erhalten, der als NFT auf der Blockchain gespeichert wird. Dieser Gutschein kann dann bei einem späteren Einkauf im selben Geschäft oder bei einem anderen teilnehmenden Geschäft eingelöst werden.

Welche Firmen haben Interesse an NFTs gezeigt?

Neben Ubisoft hat auch die Firma Konami bereits ihre ersten Versuche mit NFTs unternommen. Andere Unternehmen, wie Square Enix und Nintendo, haben bisher nur großes Interesse angekündigt. Es bleibt interessant, denn einige Fans haben sich bereits jetzt sehr negativ geäußert. Die generelle Meinung lässt sich gut zusammenfassen: Die negative Kritik kommt häufig daher, dass die meisten Fans besorgt sind, dass NFTs lediglich genutzt werden, um die Profite der Firmen künstlich in die Höhe schnellen zu lassen. Wenn NFTs wirklich das Spielerlebnis und Spielmechaniken verbessern, werden die Meinungen sicherlich positiver werden, doch war das bisher noch nicht der Fall.

Fazit zu NFTs in der Gamingwelt

NFTs sind eine spannende neue Technologie mit viel Potenzial für die Zukunft. Sie haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir Videospiele spielen und konsumieren, radikal zu verändern. Während es derzeit noch nicht besonders viele Unternehmen gibt, die diese Technologie eingesetzt haben, ist das Potential und auch die möglichen Auswirkungen auf die Gaming-Industrie enorm. In Zukunft könnten NFTs uns ermöglichen, personalisierte Inhalte zu erschaffen und zu teilen, unsere Spielerfahrungen zu verbessern und sogar neue Geschäftsmodelle für Videospiele und Games zu entwickeln. Wir sind gespannt, was die Zukunft für NFTs bereithält.

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

© Copyright 2012 - 2022 by newsgaming.de | Impressum | Datenschutz
Zur Werkzeugleiste springen