logo Newsgaming.de
Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Game Show Kult – Die besten Game Shows der 90er

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Game Shows im deutschen Fernsehen sind Heute noch genauso beliebt, wie zu den 90er Jahren. Kein Wunder also, das viele nach Spielshow Spiele suchen, die sie im Internet als Zeitvertreib spielen können. Wer kennt nicht „Donnerlippchen“, „Fünf gegen Fünf“ oder das „Familienduell“. Die Jugendlichen, welche jene Gameshow Serien aus den 90er Jahren wohl noch kennen mögen, dürfte man an einer Hand abzählen können. Das Meiste war vor deren Zeit. Wer in den 90 er Jahren seine Kindheit und Jugend erleben durfte, dem dürfte hier wohl die ein oder andere Game Show bekannt vorkommen. Und natürlich auch den älteren Generationen. Was sah man sich abends im Kreise der Familie stets vergnügt an und fieberte mit?

Quiz Spiele Schild für Game Shows und Spieleshow

Die besten Game Shows und Spieleshows auf einen Blick

Lasst uns doch mal einen kleinen Zeitsprung machen und die beliebtesten Spiele und Game Shows der 90er Jahre noch einmal aufleben. Viel Vergnügen beim Erinnern!

Tutti Frutti Game Show

Wer erinnert sich nicht mehr an die beliebte Show mit Hugo Egon Balder? Durch viel Freizügigkeit und Striptease machte die Serie regelmäßig Schlagzeilen und galt teilweise sogar als Frauenfeindlich. Heute dagegen trägt sie absoluten Kultstatus. Tutti Frutti lief zwischen 1990 und 1993 regelmäßig nachts auf RTL. Co-Moderatorin und Vortänzerin Monique war der Star des barbusigen Ballets, welches sich „Cin-Cin“ nannte. Wie weit war die Serie ernst zu nehmen? Das weiß wohl keiner so recht einzuordnen. Tutti Frutti gilt als die erste erotische TV-Sendung des deutschen Fernsehen. Insgesamt gab es 3 Staffeln, 150 Folgen insgesamt.

Geh aufs Ganze! Gameshow

Die deutsche Fernseh Gameshow mit dem Zonk. Eine kleine rot-schwarze Maus, die in der Show als „Trostpreis“ Berühmtheit erlangte. Die Serie lief zwischen 1992 und 2003 tagtäglich im Vorabendprogramm auf Sat 1, später dann auf kabel eins. Zuerst wurde sie von Jörg Draeger moderiert, später dann von Elmar Hörig. Es wurden Kandidaten aus dem Publikum frei ausgewählt, welche die Chance hatten, hinter einem Tor einen wertvollen Hauptpreis zufällig zu wählen, oder den Zonk mit nach Hause zu nehmen und damit auszuscheiden. Die Moderatoren liebten es, regelmäßig zu pokern und zu verunsichern.

Familienduell Game Show

Wisst Ihr noch, die grünen Schweinchen auf dem Bildschirm? 1992 gestartet und bis 2003 regelmäßig auf RTL ausgestrahlt und von Werner Schulze Erdel moderiert, welcher zuvor die Sendung „Ruck Zuck“ moderiert hatte. Zwei Familien, bestehend aus je 5 Personen treten in der Show gegeneinander an und müssen 4 Runden durchspielen, in welche sie Quizfragen beantworten. Die Familie, mit den meisten Punkten kommt ins Finale und erspielt einen Geldbetrag. Es gibt mittlerweile auch zahlreiche Neuauflagen der beliebten Show aus den 90er Jahren, welche insgesamt 2275 Folgen umfasste und 11 Jahre lief.

Jeopardy Gameshow

Jene Serie war zwischen 1990 und 1993 noch unter dem Namen „Riskant“ im deutschen Fernsehen zu sehen. Moderiert wurde sie zum damaligen Zeitpunkt noch von Hans-Jürgen Bäumler. Spielregeln: Hier wurde eine Antwort vorgegeben. Die Aufgabe der Kandidaten bestand darin, sich schnell eine passende Frage zu jener Antwort auszudenken und zu formulieren, schneller als der Gegenspieler. Ab 1994 bis 1998 übernahm Frank Elstner die Quizleitung, zwischen 1998 und dem darauffolgenden Ende im Jahre 2000 moderierte Gerriet Danz. 2016 folgte ein Come Back der Serie auf RTLplus unter der Moderation von Joachim Llambi.

Gameshow Hopp oder topp

Unter der Moderation von Andreas Similia, Thomas Aigner und Hermann Toelcke lief die Serie zwischen 1992 und 1990 auf Tele 5. Im Jahre 1993 wurde sie noch ein Jahr lang auf DSF ausgestrahlt. Es war eine recht kurzlebige Gameshow, welche mit dem Erfolg von anderen aus dieser Zeit nur mäßig mithalten konnte. Möglicherweise lag es an den chaotischen Regeln, den Geschenk Boutiquen, den Sachpreisen, den Superpreisen oder dem Trostpreis in Form einer Geldklammer. Der höchste Gewinn lag bei 300.000 Mark. Das galt im Juli als die höchste zu erspielende Geldsumme einer deutschen Game Show.

Game Show Herzblatt

In der Sendung Herzblatt hatten ein Mann und eine Frau jeweils die Chance, aus drei Parteien des anderen Geschlechts ihr persönliches Herzblatt zu wählen. Vorher entstand eine Befragung anhand ihrer Biografien, in welcher die drei potentiellen Herzblätter antworten mussten. Man konnte sich in dieser Zeit noch nicht sehen. Die Spieleshow lief zwischen 1987 und 2005 und verzeichnete hohe Einschaltquoten und Beliebtheit. Von Staffel 1-6 moderierte Rudi Carrell, Staffel 7 bis 10 folgte Rainhard Fendrich. Staffel 11 übernahm Hera Lind, Christian Clerici moderierte Staffel 12, bevor Staffel 13 und 14 von Pierre Geisensetter fortgeführt wurde. Jörg Pilawa kam ab der 15 Staffel dazu und schlussendlich übernahm Alexander Mazza bis zum Ende der Serie im Jahr 2005 die 18 Staffel.

Die Mini-Playback Show

Die Mini Playback Show war wohl die Mutter der heute erfolgreichen Serie „The Voice of Germany Kids“. Zwischen 1990 und 1998 lief die Spieleshow regelmäßig einmal wöchentlich auf RTL. Kinder sangen Playback und waren als der Sänger oder die Sängerin verkleidet, wessen Song sie performten. Beispielsweise Nena oder Michael Jackson. Nach der Performance wurden die Kinder von einer Jury, bestehend aus Prominenten bewertet. Platz 1-3 waren die Sieger, welche Preis gewannen. Auch Trostpreise wurden vergeben. Die Moderation übernahm erstmals Marijke Amado, später dann Jasmin Wagner.

Spiele-Show Glücksrad

Diese Spiele Show kennt wohl die ganze Welt! Erfolgreich startete sie in den Siebziger Jahren in den USA unter dem Namen „Wheel of Fortune“ und lief in Deutschland ab 1988 bis Ende 2002. Moderiert von Peter Bond (1988 bis 1998), Frederic Meisner (1988–2001 & 2004–2005) und Thomas Ohrner (2001-2002) umfasste sie damals über 4000 Folgen und ist damit die am häufigsten gesehene Spiel Show im deutschen TV. Ziel des Spiel für die Kandidaten ist, ein Wort zu erraten, bei welchem schon einige Buchstaben vorgegeben sind. Ganz ähnlich wie beim Kreuzworträtsel.

Dingsda Spielshow

Eine Art „unkontroverses Gegenteil“ der Mini-Playback-Show wenn man so will. Auch in dieser Show standen die Kinder im Vordergrund. Ihre Aufgabe bestand darin, Begriffe zu erklären, welche es zu erraten galt. Die Serie lief zwischen 1985 und 1994 im Ersten unter der Leitung von Fritz Egner. Ab da wurde er in der erfolgreichen Rateshow mit den Kindern von Werner Schmidbauer abgelöst. Die Serie endete erstmals im Jahre 1999. Zwischen 2001 und 2002 war sie noch einmal auf kabel eins mit Thomas Ohrner als Moderator zu sehen, allerdings ohne größere Erfolge.

Ruck Zuck Spiele Show

Es war Werner Schulze Erdel, welcher ab 1988 die Show moderierte, in welcher es darum ging, zwei Teams (Champions und Herausforderer, je 5 Personen pro Team) gegeneinander antreten zu lassen. Ziel des Spiels waren Umschreiben und Erraten von Begriffen um am Ende 100 000 Mark (anfangs 25.000 Mark) zu gewinnen. Dies war möglich, indem ein Team 6 mal das Finale erreicht hatte. Es folgten weitere Moderatoren, Jochen Bendel, Matthias Euler-Rolle und Désirée Nosbusch. Im Jahre 2000 wurde die Serie erstmals eingestellt. 2016 erstand eine Neuauflage für RTL mit Oliver Geissen.

Gameshow Flitterabend

Jeweils 3 frisch verheiratete Päärchen in einer Spielhshow unter der Aufsicht von Michael Schanze als Moderator und Assistentin Martina Fuchs. Ihre Aufgaben bestanden darin, verschiedene Rätsel und Spiele zu lösen. Das Gewinnerpäärchen erhielt eine traumhafte Hochzeitsreise. Aber auch die anderen beiden Päärchen gingen nicht leer aus. Mit dem immer wiederkehrenden Slogan ausgesprochen von Michael Schanze „Verlieren ist für Euch nicht bitter, hier kommt unser Bobby Flitter“ brachte jener immer diverse Trostpreise. Die Sendung lief zwischen 1988 und 1995 immer Samstag Abends im Ersten.

Game-Show Traumhochzeit

Linda de Mol wurde mit „Traumhochzeit“ zwischen 1992 und 2000 zu einer von Deutschlands beliebtesten Moderatorinnen. Sie erreichte bis zu 11 Millionen Zuschauer in 92 verschiedenen Folgen. In der Show traten zwei verschiedene Päärchen gegeneinander an, welche sich beide vorher frisch verlobt hatten (einer der beiden hatte heimlich mit der Sendung einen Heiratsantrag gefilmt welcher im Vorspann integriert war). Hauptpreis in der Sendung war die „Traumhochzeit“ mit einem dazugehörigen Hochzeitsgeschenk, welche das erstplatzierte Paar gewann. Das zweitplatzierte erhielt einen Trostpreis. Anschließend erfolgte eine „Showhochzeit“ direkt im Studio.

Geld oder Liebe Gameshow

Jürgen von der Lippe in seinen bunten Hawaii Hemden, wer erinnert sich nicht daran? In der Show Geld oder Liebe stellten sich 3 Männer 3 Frauen einem Kuppelquiz, bekamen verschiedene Spiele und Aufgaben und am Ende wurde per TED das perfekte Team gewählt. Außerdem bot die Sendung regelmäßig einen musikalischen Live Auftritt diverser Berühmtheiten. Größen wie Tina Turner, Westernhagen, Peter Maffay, Bon Jovi, Céline Dion, Bee Gees, Udo Lindenberg, Mariah Carey und Take That waren unter anderem in der Sendung zu sehen. Von 1989 bis 2001 wurden insgesamt 90 Folgen im Ersten ausgestrahlt.

Die 100.000-Mark-Show Spiele-Show

Vier Paare mussten in Geschicklichkeits- Kraft- und Ausdauerspielen gegeneinander antreten, um 100.000 Mark mit nach Hause nehmen zu dürfen. Dies war zum damaligen Zeitpunkt der im TV zu gewinnende Höchstbetrag in kürzester Zeit. Definitiv lange bevor es „Wer wird Millionär“ gab. Ulla Kock moderierte die Sendung von Beginn an im Jahre 1993 bis 1998 in 56 Episoden. Danach übernahm Franklin bis 2000 für 18 weitere Folgen bis die Serie eingestellt wurde. Der größte Hype um die Show war bereits beendet.

Quizsendungen & Game Shows – Heute noch so beliebt wie gestern

Teilweise fast 30 Jahre später, kann man festhalten das Quizsendungen und Game Shows Heute noch genauso beliebt sind wie früher. Wir haben in der Übersicht sicher nicht alle Game Shows der 90er Jahre aufgezählt, die sich damals bei den Fans einer großen Beliebtheit erfreut haben. Zu erwähnen wären da noch die Gameshow Kult Klassiker wie „Der Preis ist heiß“, „Wetten dass???“ oder „Der große Preis“, die bei vielen Familien absoluter Wochenend Kult gewesen sind. In der Kategorie der Denkspiele auf newsgaming.de, haben wir für Euch ebenfalls ein paar Spielshow Spiele und Quiz Spiele kostenlos zur Verfügung gestellt. Wer also ein wenig sein Köpfchen rauchen lassen möchte, den wünsche wir dort viel Spaß!

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

© Copyright 2012 - 2018 by newsgaming.de | Impressum | Datenschutz
Zur Werkzeugleiste springen