logo Newsgaming.de
Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Sicherheit beim Spielen: Aufpassen bei Casinowahl und Spielverhalten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Glückspiel kann für die höchsten Höhen und die tiefsten Tiefen verantwortlich sein. Spieler auf der ganzen Welt erleben das tagtäglich. Und seitdem Online Casinos auf dem Vormarsch sind, können diese Höhen und Tiefen 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erlebt werden – und zwar zu Hause, unterwegs oder sogar während der Kaffeepause auf Arbeit.

Sicherheit beim Spielen

Doch wie sicher ist das eigentlich? Alles, was online geschieht, ist auch anfällig für Betrüger. Denn wo Geld den Besitzer wechselt, gibt es immer auch jemanden, der sich daran bereichern möchte. Deshalb sollten Spieler die wichtigsten Sicherheitsgrundregeln des Online Casino Spiels kennen und verinnerlichen.

Unbedingt wählerisch sein

Andere Casinos haben auch schöne Angebote – das sollte die Devise sein. Ein Fehler, den nicht nur Anfänger machen, sondern auch viele alte Hasen: Zu lange in einem Casino spielen, obwohl es nicht mehr passt.

Die Gründe können verschieden sein:

  • zu wenige Gegenspieler bei Kartenspielen
  • schlechte Konditionen
  • schlechtes Design
  • mangelnder Kundensupport
  • Langeweile

Nur in einem Casino weiterzuspielen, weil man dort schon so lange dabei ist, ist nie eine gute Idee. Das führt im Zweifel dazu, dass man keinen Spaß mehr hat oder sogar Flüchtigkeitsfehler macht. Gerade vor hohen Einzahlungen sollte abgesehen werden, wenn man nicht zu 100 Prozent von der Qualität des Casinos überzeugt ist.

Seriosität immer prüfen

Immer – ja wirklich immer – muss vor der Anmeldung in einem Casino überprüft werden, ob dieses seriös ist. Selbst bei Online Casinos, die man aus der Fernsehwerbung kennt oder die überall online präsent sind, müssen zunächst grundlegende Kriterien erfüllt werden.

Dazu gehört, dass der Anbieter ein ordentliches Impressum sowie eine Datenschutzerklärung hat. Beides ist für viele Menschen praktisch irrelevant – die Steuernummer oder die genauen Umstände von Cookie-Speicherungen interessieren sie nicht. Das darf auch jeder selbst entscheiden. Allerdings müssen Impressum und Datenschutz trotzdem überprüft werden, da diese ein erster Hinweis auf Seriosität sind.

Hinzu kommt, dass auf jeden Fall Ein- und Auszahlungsbedingungen gelesen werden müssen. Sonst erspielt man sich einen tollen Gewinn, möchte damit gerne ein Geburtstagsgeschenk kaufen und plötzlich gibt es ein absurdes Auszahlungslimit oder nur bestimmte Auszahlungsmethoden, die viel zu lange dauern. Last but not least: Es kann nie schaden, eine einfache Anfrage an den Kundensupport zu stellen, um zu sehen, wie schnell reagiert wird.

Zahlungsmethoden nach Vorliebe wählen

Zahlungsmethoden nach Vorliebe wählenEs gibt einfach unglaublich viele gute Online Casinos. Das sollten sich Spieler auch wirklich verdeutlichen, denn das hat Einfluss darauf, wie wählerisch man sein kann. Das beginnt bei Design und Spieleangebot, betrifft aber auch technische Faktoren wie Ladezeiten und Zahlungsmethoden.

Die besten Zahlungsmethoden im Casino sind immer die, die man schon kennt und zu schätzen weiß. Denn ein neues Konto anlegen zu müssen oder Geld von einem Konto auf ein anderes überweisen zu müssen, um dann erst einzahlen zu können – das ist umständlich und raubt irgendwann den Spaß. Dass die bevorzugte Zahlungsmethode angeboten wird, darf durchaus ein Auswahlkriterium sein.

Nicht um jeden Preis Boni abgreifen

Boni sind eine tolle Sache. Für Anfänger sind sie eine Möglichkeit, trotz geringen Risikos viele Runden beziehungsweise Spielvarianten zu spielen. Gerade der Willkommensbonus ist etwas, was viele Menschen lockt.

Aber nicht jeder Bonus lohnt sich wirklich. Da der Markt so umkämpft ist, greifen einige Casinos zu Tricks, um ihre Angebote besser aussehen zu lassen. Wer in einem Casino noch nicht gespielt hat, einen Willkommensbonus aber erst bei 100 Euro Einzahlung bekommt, der riskiert, dass er viel Geld in ein Casino investiert, das er anschließend gar nicht mag. Häufig sind Boni auch an bestimmte Bedingungen geknüpft, die eine mögliche Auszahlung über lange Zeit verhindern – der Bonus ist es dann nicht wert, dass man in einem Casino festhängt, das nicht den eigenen Wünschen entspricht.

Nur bei klarem Verstand spielen

Neben den Fehlern, die bei der Casino-Wahl gemacht werden können, gibt es noch Fehler im Spielverhalten. Dazu zählt auch der Casino Besuch bei mangelnder Klarheit. Das kann dazu führen, dass der große Vorteil der ständigen Verfügbarkeit plötzlich zum großen Nachteil wird.

Vier Faktoren sollten überprüft werden, bevor man sich ins Casino begibt:

  • Alkoholpegel
  • Rauschzustände
  • Schlafmangel
  • Stresslevel

Alkohol und Drogen sind keine guten Begleiter für das Casino. Sie verzerren die Wahrnehmung, was gleich zwei Probleme bereitet – man spielt nicht sein bestes Spiel und wird wahrscheinlich mehr Geld verspielen, als einem lieb ist. Schlafmangel und Stress können einen ähnlichen Effekt haben. Sie verschlechtern das Urteilsvermögen und erhöhen (häufig) die Risikobereitschaft. Leider werden sie im Vergleich zu Alkohol und Drogen seltener als Probleme erkannt.

Limits wie eine Religion betrachten

Limits wie eine Religion betrachtenDie oberste Regel im Spielverhalten sollte die Einhaltung eines festen Limits sein. Das kann gar nicht oft genug betont werden. Denn ein Limit – sei es für den Tag, die Woche oder den Monat – verhindert unnötige Verluste und kann sogar einer potentiellen Spielsucht entgegenwirken.

Daher ist das eigene Limit geradezu religiös zu behandeln – man muss daran glauben und entsprechend sein Verhalten anpassen. Das Limit darf individuell sein. Manch einer braucht ein Tageslimit von 5 Euro, manch anderer ein Monatslimit von 1000 Euro. Wichtig ist, es sich zu notieren und am besten noch einer weiteren Person Bescheid zu sagen, wie hoch es ist. Soziale Kontrolle spielt hier eine Rolle. Wer sein Limit auch nur ein einziges Mal überschreitet, sollte sich über Suchtberatung informieren.

Sicherheit beim Spielen: den Spaß nicht vergessen

Es gibt eine letzte große Sicherheitslücke im Online Casino: der Spaßverlust. Denn sobald das Spielen Stress verursacht oder zu viele Gedanken im Alltag einnimmt, auch wenn gerade nicht gespielt wird, sollte man aufhören. Wer keinen Spaß mehr am Casino hat, öffnet der Sucht und Geldproblemen alle Türen.

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

© Copyright 2012 - 2021 by newsgaming.de | Impressum | Datenschutz
Zur Werkzeugleiste springen