logo Newsgaming.de
Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Gaming Trends 2020 – Was erwartet uns?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Als 1972 das erste Videospiel namens „Pong“ erschien hatte wohl niemand eine Vorstellung davon wo die Reise einmal hingehen könnte. Nicht nur die grafischen Möglichkeiten, sondern auch die Möglichkeiten das Gameplay gestalten zu können haben sich so massiv verändert, dass sie nicht mehr vergleichbar sind.

Gaming Trends

Eins ist aber sicher: Die Entwicklung von Videospielen ist noch lange nicht vorbei. Im Jahr 2020 haben sich hierbei mehrere Trends abgezeichnet, welche äußerst vielversprechend sind.

5G Mobilfunknetz– Die Zukunft des Mobile Gamings?

In diesem Jahr ist bei uns in Deutschland der kommende Mobilfunkstandart 5G gestartet. Zocken auf mobilen Geräten, wie zum Beispiel auf dem Handy oder Tablet, wird mit dem 5G Netz eine rasante Weiterentwicklung erfahren. Mehrere Gigabyte große Spieldateien können dank dieser Technologie in Sekundenschnelle heruntergeladen werden. Durch die konstant starke Verbindung zum Internet, entfalten sich andere Möglichkeiten beim mobilen Online-Gaming. Eine aktuelle Studie von Bitkom zeig jetzt schon, dass jeder fünfte mehr als zwei Stunden am Tag mit Mobile Gaming verbringt.

Aber auch die Geräte entwickeln sich hier rasant weiter. Die heutigen Smartphones bieten immer stabilere Prozessoren und leistungsstärkere Grafikeinheiten. Diese Entwicklung der Leistung ist aber auch notwendig. Wenn man sich anschaut, was Mobiltelefone schon heute, aber vor allem in der Zukunft, spieletechnisch alles können müssen: aufwendige Animationen, 3D-Grafiken mit immer realistischeren Designs, Virtual und Augmented Reality sind nur einige der Beispiele.

Ende des klassischen Gaming? Virtual Reality immer etablierter:

Oft werden Videospiele gespielt, um dem Alltag zu entfliehen und in andere Welten einzutauchen. Gaming mit Virtual Reality macht dieses Erlebnis noch intensiver. Die zum Spielen benötigte VR-Brille ist mittlerweile bei mehreren Herstellern zu erhalten und durchaus eine Investition wert. Die Menge an Spielen ist allerdings noch überschaubar, wobei aber eine steigende Tendenz zu beobachten ist.

Aus der Studie von Bitkom geht hervor, dass jeder Fünfte in Deutschland bereits Erfahrungen mit einer VR-Brille gemacht hat. Weiterhin wurde dargestellt, dass die Faszination von Virtual Reality und auch dem verwandten Augmented Reality immer mehr Menschen erfasst.

Wenn das Spiel und die Wirklichkeit verschwimmen – Augmented Reality die Zukunft des Gaming?

Augmented Reality macht es möglich, dass Grenzen verschmelzen. Massiven Erfolge hatte dieser digitale Trend mit dem weltweit bekannten Handyspiel „Pokémon Go“. Dabei ist man mit seinem Smartphone beispielsweise draußen unterwegs und lässt sich von einer Karte auf dem Bildschirm, die einer Darstellung der Umgebung entspricht, leiten. Durch die Möglichkeit, dass die Ansicht der Karte mit der Sicht durch die Kamera des Handys getauscht werden kann, können die Pokémon in der realen Umgebung betrachtet werden. Die Pokémon werden live als eine 3D Animation in das Bild der Kamera eingebaut.

Pokémon GoPokémon Go“ ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Realität über das Smartphone mit einem Spiel verschmelzen kann. Der Erfolg dieser neuen Art des Spieleerlebnisses ist deutlich erkennbar: Bis Ende 2018 erreichte das Mobile Game eine Milliarde Downloads im App Store.

Cloud-Gaming – eine gute Alternative?

Den großen Durchbruch konnte das Cloudbasierte Game Streaming noch nicht feiern, ist aber durchaus gut bei der Spielerschaft angekommen. Diese Art des Gaming wird sich in den nächsten Jahren noch weiter etablieren können, denn es gibt vielversprechende Vorteile:

  • Wie funktioniert das Ganze? – beim Cloud-Gaming handelt es sich praktisch um eine Dropbox, zu der sich der Gamer einen kostenpflichtigen Zugang erstellen kann. Die einzige Vorrausetzung ist, dass das Gerät, welches zum Gaming genutzt werden soll, einen Internetzugang hat.
  • Welche Vorteile haben Gamer bei der Nutzung? – der grenzenlose Zugang ist schon ein gewaltiger Vorteil, immerhin ist es so möglich, abends am Laptop bis zu einem gewissen Punkt zu spielen, morgens auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn am Smartphone ab diesem Punkt weiter zu zocken. Ein weiterer äußerst großer Vorteil dieser Variante ist, dass die gespielten Spiele nicht auf dem Gerät installiert werden müssen, da diese über einen externen Server gestreamt werden. Für Spiele mit einem hohen grafischen Anspruch sind für gewöhnlich Geräte notwendig, deren Kosten gerne im vierstelligen Bereich liegen. Gamer ohne das nötige Kleingeld bleiben da auf der Strecke. Beim Cloud-Gaming ist die Leistungsfähigkeit des Geräts zwar nicht unerheblich jedoch weniger wichtig, da der PC nicht eigenständig das Spiel verarbeiten muss.
  • Fazit: Beim Cloud-Gaming spielt lediglich eine aktive Internetverbindung eine Rolle. Gamer sind nicht mehr an die verschiedenen Konsolen gebunden und können Ihr Lieblingsspiel auf dem Geräte spielen was ihnen zur Verfügung steht.

Das Spielverhalten vieler Gamer hat sich inzwischen längst geändert. Es ist normal geworden, sich nicht an ein Gerät zu binden, sondern ein Spiel von überall aus auf jedem Gerät spielen zu können.

Hier kommt alles zusammen: Cross-Play als neuer Standard in Online Spielen

Dieser besondere Vorteil in Online Spielen wird sich in Zukunft zum Standard entwickeln. Das Prinzip von Cross-Play ist einfach, aber genial. Unabhängig auf welcher Plattform ein Spiel genutzt wird, können Gamer dennoch miteinander oder gegeneinander zocken.

Einige der beliebtesten Titel zur Zeit, wie etwa „Dauntless“, „Fornite“ oder auch bei „Call of Duty: Modern Warfare“ besitzen bereits diese Funktion. Hier wird sich die Auswahl wohl in den kommenden Jahren weiter vergrößern.

ESports – Mehr Zuschauer als Fußball oder beim Super Bowl?

Aufgrund der aktuellen Situation erfährt ESports einen gewaltigen Schub. Während beim Super Bowl in Amerika eine Zuschauerzahl von über 100 Millionen Personen erreicht, ist das im Bereich des ESport erst der Anfang. Bei dem Finale der League of Legends Weltmeisterschaft klettert die Zahl der Zuschauer gerne mal auf das Doppelte. Ein weiteres Beispiel für die massiven Einschaltquoten und der Beliebtheit des ESports zeigt sich bei dem Kultshooter Counterstrike. Wenn die besten Teams der CS:GO Szene aufeinander treffen schauen sich dieses Ereignis rund 200 Millionen spiele Begeisterte an. Einer der größten Sponsoren dieser Events ist dabei der Sportwettenanbieter Betway. Ohne derartige Sponsoren wären solche großartigen Events wahrscheinlich nicht in diesem Ausmaß möglich.

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

© Copyright 2012 - 2020 by newsgaming.de | Impressum | Datenschutz
Zur Werkzeugleiste springen